Ende einer Ära, Live-Stream

Hallo werte Leser,

da bin ich ja mal wieder. Letztes Wochenende ging eine Ära in der Spielebranche abrupt zu Ende. Viel zu früh hat uns Satoru Iwata verlassen. Der Präsident von Nintendo verlor den Kampf gegen den Krebs und verstarb mit 55 Jahren. Viel zu früh, wenn ihr mich fragt.

Vom Programmierer zum Präsidenten (CEO)

Satoru wurde direkt nach seinem Studium beim Tokyoer Technologie Institut von einem Nintendo-Enwicklungstudio, HAL Laboratory, angeheuert. Dort schuf er 1983 das Rollenspiel „Earthbound“ und erschuf mit Kirby einen weiteren beliebten Nintendo-Charakter. Später 1999 half er dem Game Freak-Studio bei  der Entwicklung von Pokemon Gold und Silber und rettete durch seine kreative die heute beliebte „Kanto“-Region. 2002 stieg er zum Präsidenten von Nintendo auf.

Gameplay wichtiger als Grafik

Während bei der Konkurrenz Hardware-Aufrüsten im Mittelpunkt stand, lenkte Iwata weg von diesem Kurs und brachte 2004 den Nintendo DS und 2006 die Wii auf dem Weg. Hier zeigte sich, dass sich diese Plattformen nicht durch grafische Leistungen glänzten, sondern eher auf innovative Konzepte wie der Bewegungssteuerung und mehr auf Gameplay setzten.

Resümee

Mit dem Tod von Iwata verliert Nintendo einer der sympathischsten Personen der Gamingbranche. Einige Spiele, wo Iwata mitgewirkt hat wie Super Mario Bros. 3, haben meine Kindheit geprägt. Daher danke ich Herrn Iwata vielmals für die tolle Zeit.

 

Live-Stream

Letzten Samstag, den 18.07.2015, habe ich einen Live-Stream gestartet. Hier habe ich etwas im Multiplayer von CoD: Black Ops 2 und die Kampagne von CoD: MW3 gespielt. Erste war etwas nervig, also nicht wundern, dass ich hier etwas genervt wirke. Den Live-Stream habe ich übrigens auf meinen neuen Kanal „NGN Productions“, welcher noch im Aufbau ist, hochgeladen. Die Videos findet ihr im Anschluss des Textes.

Das wars auch wieder von mir.  Ich melde mich spätestens zum nächsten Sonntag oder später wieder mit neuen Eindrücken und eventuell neuen Videos wieder.

Nezu

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.